Skip to main content

Sonneninseln im Preisvergleich

Abkühlung im eigenen Gartenpool

Relaxen am eigenen Gartenpool

Relaxen am eigenen Gartenpool

Die Sommersonne auf der Rattan Sonneninsel im Garten genießen und zur Abkühlung in den eigenen Gartenpool springen – das sind die Vorzüge eines jeden Poolbesitzers. Damit die Freude am eigenen Gartenpool lange währt, spielen Komponente wie die Pooltechnik, die Wasseraufbereitung sowie die Gestaltung der Poollandschaft eine wichtige Rolle. Wie Sie mit wenigen Anschaffungen aus Ihrem Pool eine kleine Wellnessoase machen und was Sie an technischem Poolzubehör benötigen, erfahren Sie in diesem Bericht.

Pooltechnik: Von Filteranlage bis Poolreiniger

Zur grundlegenden Pooltechnik gehört die Filteranlage, die das Herzstück eines jeden Pools ist und zur Aufbereitung des Poolwassers dient. Hier kommen sowohl Sandfilter- als auch Kartuschenfilteranlagen in Frage: Sandfilteranlagen nutzen zur Filtration des Poolwasser Quarzsand und zeichnen sich durch ihre Leistungsstärke aus, weshalb sie sich besonders gut für größere Pools eignen. Kartuschenfilteranlagen hingegen filtern das Wasser mittels Papierfiltern und sind insgesamt einfacher in der Handhabung. Die Papierfilter haben jedoch nicht die gleiche Aufnahmekapazität für Schmutzpartikel wie der Quarzsand, weshalb sich diese Filterart meist für kleinere Gartenpools eignet.

Während die Filteranlage die physische Reinigung des Pools übernimmt, sorgt die Poolchemie für die Desinfektion des Poolwassers. Mit Reinigungsmitteln wie Chlor, Aktivsauerstoff oder Algenverhütungsmitteln halten Sie das Wasser frei von Keimen, Bakterien oder Algen. Bei der Anwendung von chemischen Reinigungsmitteln sollte auf eine angemessene Dosierung geachtet und der pH-Wert des Wassers stets kontrolliert werden.

Ergänzend zur Poolpflege mit Filteranlage und Poolchemie ist die Poolreinigung mit einem Poolsauger ratsam. Auf diese Weise kann das Wasser von groben Verschmutzungen und äußeren Einflüssen wie Blättern, Sand oder Insekten befreit werden. Abhängig von der Poolbeschaffenheit können einfache, manuell zu bedienende Bodensauger oder vollautomatische Poolrobotern eingesetzt werden, die gar die Poolwände emporfahren.

Poolabdeckungen und weiteres Zubehör

Neben technischen Aspekten und den notwendigen Komponenten zur Poolreinigung bietet das Produktportfolio zu Poolzubehör eine Vielzahl an weiteren Möglichkeiten an. Besonders ratsam ist die Anschaffung einer Poolabdeckung. Denn der Badespaß kann schnell durch im Wasser befindliches Laub oder anderen Schmutz getrübt werden. Die Poolabdeckung entlastet auf diese Weise die Filteranlage und trägt auch zum Schutz gegen ein Hineinstürzen von Kindern oder Tieren in das Becken bei.

Ebenso sinnvoll kann die Installation einer Poolheizung sein. Schließlich ist der Badespaß in unseren Breiten von der Laune des Wetters abhängig und nicht immer geht ein Sommertag mit hohen Temperaturen einher. Kühle Nächte lassen die Wassertemperatur zusätzlich absenken. Hier kann mit Wärmepumpe oder elektrischer Poolheizung Abhilfe geleistet und das Wasser auf angenehme Badetemperaturen gebracht werden. Wer auf die Umwelt und seinen Geldbeutel achten möchte, kann auf eine solarbetriebene Poolheizung zurückgreifen. Hier dienen wärmespeichernde Schläuche für ein Aufwärmen des Poolwassers, bevor dieses durch die Filteranlage zurück in den Pool geleitet wird.

Poollandschaft gestalten: Poolbeleuchtung und Gartenmöbel

Um den Pool in vollen Zügen zu genießen und sich im eigenen Garten eine kleine Wohlfühloase zu schaffen, sollte natürlich auch die Gestaltung der Poollandschaft in Angriff genommen werden. Hier ist z. B. eine Poolbeleuchtung empfehlenswert, um das Wohlbefinden zu steigern und Poollandschaft besonders schön in Szene zu setzen. Darüber hinaus gewährleistet eine Poolbeleuchtung eine bessere Sicht im Dunkeln und kann die Unfallgefahr reduzieren. Neben fest verbauten Unterwasserscheinwerfern eignen sich Einhängebeleuchtungen zur nachträglichen Installation besonders gut. Sie werden meist mit LED-Leuchtmitteln betrieben und ganz unkompliziert an den Beckenrand angehängt.

Zu guter Letzt komplettieren die passenden Gartenmöbel die Poollandschaft und tragen für ein angenehmes Ambiente bei. Hier eignen sich z. B. Sonneninseln aus Rattangeflecht hervorragend, da diese sehr stabil und robust sind und ein komfortables und bequemes Verweilen am Pool ermöglichen. In Poolnähe aufgestellt laden Rattan Sonneninseln zum Relaxen und Sonnenbaden ein und sind zudem ein wahrer Hingucker am Pool.

Fazit:

Mit dem eigenen Pool lässt sich das überfüllte Freibad meiden und ein entspannter Sprung in das kühle Nass im Garten genießen. Mit wenig Aufwand kann der Pool zudem in eine kleine Wohlfühloase umgestaltet werden. Neben der technischen Grundausstattung wie Poolfilter, Poolreinigungsgeräten und der notwendigen Wasserhygiene tragen Poolheizung, Poolbeleuchtung und die passenden Loungemöbel zu einem entspannten Ambiente im heimischen Garten bei.

Gefällt Dir der Beitrag



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *